Logo04Logo05

Freitag, September 22, 2017

Presse

Mangfallcup 2016

Turnierankündigung: Rosenheim24.de AIB-Stimme 

Mangfall Cup 2013

 

Turnierankündigung Mangfall Cup 2013 im OVB: lesen

Bericht Mangfall Cup 2013 im OVB: lesen

 

Mangfall Cup 2012

 

Turnierankündigung Mangfall Cup 2012 im OVB - Sport in der Region 21.06. (do) lesen

Bericht Mangfall Cup (E-Turnier) im OVB - Regionalsport vom 26.06.: lesen

 

Mangfall Cup 2011

 

Presseberich "rosenheim24.de": lesen


 

Videos zum Mangfall Cup 2010 - online

Regional Fernsehen Oberbayern:

http://www.rfo.de/rfo_sport/Mangfallcup-6758.html
Stadtsportal.tv
Turnier in einer Minute: http://www.stadtsportal.tv/node/219
Finale: http://www.stadtsportal.tv/node/220
Spiel um Platz 3: http://www.stadtsportal.tv/node/221

Vielen Dank an Armin Bichler von www.stadtsportal.tv

 

Presse - Nachbericht D-Junioren (U12)

Presse Nachbereicht Mangfall Cup 2010 - Samstag, Großfeld
Sport in der Region 21.06. (mo)

 

Sport in der Region – Oberbayerisches Volksblatt
„HÄRTETEST“ mit bayerischem Sieger
Bad Aibling – Sechs Jahre lang hielt über den Bad Aiblinger Mangfall Cup, eines der größten Spektakel des Nachwuchsfußballs in der Region, der Wettergott seine schützende Hand. Doch im siebten Jahre ruhte er. Dauerregen ging am Samstag über dem Willinger Sportplatz nieder, wo 16 Top-Teams aus vier Ländern zum siebten Mal um den Mangfall Cup kämpften. Und dennoch ist das Event keineswegs versumpft – wie gewohnt gab es von den u12-Mannschaften hervorragenden Sport zu sehen. Den Titel eroberten dabei, wie schon im Jahr 2007 die Talente des FC Bayern München und stellten gleichzeitig den „besten Spieler“ mit der Nr.9 Marco Friedl. Die Trophäe „Bester Torwart“ ging an Stavros Eirinikos vom Karlsruher SC.
Was beim Mangfall Cup des letzten Jahres die Begegnung am Platz drei gewesen war, wurde diesmal zur Finalpaarung: Das Spiel FC Bayern gegen Bayern 04 Leverkusen. 2009 hatten die Leverkusener bei diesem Duell die Oberhand behalten, heuer unterlagen sie mit 0:1. Die Bayern erzielten das einzige Tor der spannenden Partie nach einem Freistoß. Danach standen sie in rund zehn verbleibenden Minuten unter dem Druck des Gegners, dem sie optimal standhielten.
Das Spiel um den dritten Platz entschied heuer Borussia Mönchengladbach gegen den 1. FC Nürnberg für sich. Die Gladbacher Fohlen, die somit erstmals aufs Podest des Mangfall Cups kletterten, setzen sich im Elfmeterschießen mit 6:5 gegen den „Club“ durch.
Doch nicht nur die großen nationalen und internationalen Namen – der beste ausländische Teilnehmer, Austria Wien, belegte Platz fünf – machten den besonderen Reiz dieses Turniers aus. Heuer sorgten auch die Außenseiter aus der Region für einiges Aufsehen. Gleich drei Vereine aus Orten an der Mangfall mischten mit: neben den Gastgebern von der JFG Mangfalltal Maxlrain 06 auch der SV Bruckmühl und der TSV 1860 Rosenheim. „Es ist uns wichtig, dass wir mit dem Turnier die Nähe zu den Nachbarn nicht verlieren“, erklärte Turnierleiter und Organisator Walter Martin.
In der Vorrundengruppe „D“, in der es besonders eng zuging, hätten sich die Rosenheimer sogar um ein Haar für die Runde der besten Acht qualifiziert. Nur die Tordifferenz gab den Ausschlag zu ihren Ungunsten, am Ende kamen sie auf Rang zwölf. Den noch stärkeren zehnten Platz erreichte die Aiblinger JFG, auch Bruckmühl schnitt mit Platz 13 sehr respektabel ab.
Auf der anderen Seite gedeiht der Mangfall Cup natürlich dank der sorgfältig gepflegten Kontakte zu deutschen und ausländischen Spitzenclubs. „Wir sind mittlerweile so bekannt, dass uns alle Jugenden der Bundesligavereine kennen“, berichtet Martin, dass Scouts von Bayer Leverkusen, Bayern München, TSV 1860 München und 1.FC Nürnberg anwesend waren, dürfte als Beleg für die immer noch steigende Bedeutung des Turniers genügen. Über das exzellente Niveau, auf dem die Mannschaften spielten, waren sich ohnehin alle einig.
Als Söhne von bekannten ehem. Spielern waren mit dabei: Niklas Tarnat (FCB), Alessandro Ziege (BMG), Marinus Fazekas (HSV).
In seiner siebten Auflage hat sich der Mangfall Cup also wiederum als Erfolgsmodell erwiesen. Am Morgen hatte Walter Martin aufgrund des Regens von einem „Härtetest“ gesprochen. Nach der Siegerehrung am frühen Abend konnte er bilanzieren: „Auch im siebten Jahr sind wir stolz darauf, dass es funktioniert hat. Es hat sich gezeigt, dass wir das Turnier bei jedem Wetter ausrichten können.“ Zu verdanken war dies den Scharen von fleißigen Helfern, die hinter den Kulissen ebenso alles gaben wie die großartigen Nachwuchsfußballer auf dem Rasen.
FINALRUNDE
Spiel um Platz 13: SV Wacker Burghausen – SV Bruckmühl 0:1
Spiel um Platz 15: TSV 1860 München – TS 1877 Ebersberg 4:0
Spiel um Platz 11: FC Basel – TSV 1860 Rosenheim 4:0
Spiel um Platz 9: SpVgg Greuther Fürth – JFG Mangfalltal Maxlrain 5:4 n.E.
Spiel um Platz 7: Karlsruher SC – F.C. Bozener 5:4 n.E.
Spiel um Platz 5: Austria Wien – Hamburger SV 3:1 n.E.
Spiel um Platz 3: 1.FC Nürnberg – Borussia Mönchengladbach 5:6 n.E.
Finale: FC Bayern München – Bayer 04 Leverkusen 1:0

 

Presse - Nachbericht E-Junioren (U11)

 

Presse-Nachbericht Mangfall Cup 2010 – Kleinfeld
Sport in der Region 23.06. (mi)
 
Bleibende Impressionen eines verregneten Wochenendes
 
Am 19ten und 20ten Juni stand Willings Sportanlage Kopf. Der TUS Bad Aibling und die JFG Mangfalltal-Maxlrain 06 veranstaltete zum siebten Mal den Mangfall Cup. Das Fußball Turnier für E- und F- Jugend Mannschaften hat sich in den vergangenen Jahren zu einem großen Event in der Region entwickelt. Vereine wie der FC Bayern München, Landesauswahl Südtirol, SpVgg Unterhaching oder Wacker Burghausen kommen gerne immer wieder.
 
Die Sportanlage stand nicht nur Kopf sondern auch Wort wörtlich unter Wasser. Es regnete das ganze Wochenende über in Strömen und wollte nicht aufhören. Das ist aber für echte Fußballspieler und –fans kein Grund den Mangfall Cup zu verpassen geschweige denn, sich die Laune verderben zu lassen. Die Jungs spielten voller Begeisterung und boten einen sehr guten Fußball, so dass die vielen Zuschauer, die gekommen waren richtig was zu sehen bekamen. Unter ihnen war auch der ehemalige Fußballprofi Michael Tarnat, der tags zuvor schon seinem beim FC Bayern spielenden Sohn von der Seitenlinie anfeuerte. Außerdem konnte man auch dem Sohn eines weiteren ehemaligen Fußballprofis zusehen. Alessandro-Christian Ziege ist der Sohn von Christian Ziege und spielt derzeit bei Borussia Mönchengladbach.
 
Die Plätze in Willing hielten einiges an Regen aus. Am Samstag konnte ein reibungsloser Turnierablauf gewährleistet werden. Am Sonntag hingegen mussten die Spiele der F1 und F2 Jugend abgesagt werden, da die Umkleidekabinen, die sich in einem extra dafür aufgebauten Zelt befanden, unter Wasser standen. Der Rest des Zeltes hielt stand und bot somit Unterschlupf für alle Beteiligten während den Spielpausen. Im Zelt befanden sich eine Leinwand mit der aktuellen Turniertabelle und die Turnierleitung. Außerdem war für umfangreiche Verpflegung gesorgt. Mit Grillfleisch, Kaffee und Kuchen und vielem mehr war im Zelt und im gegenüberliegenden Vereinsstüberl bestens gesorgt.
Dank der hervorragenden Organisation und dem besonders engagierten Team um Walter Martin und Sepp Englhart konnte der Mangfall Cup 2010 auch am Sonntag noch durchgeführt werden.
Am Ende bleiben Erinnerungen an ein schönes Fußballturnier trotz Dauerregens.

 

Pressemeldung - Vorbericht 2010

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Die "Kleinen Bayern" wollen auch Pokalsieger werden.

Bayern München ist wieder der große Fußball - Name beim diesjährigen Mangfall Cup des TuS Bad Aibling. Seit nunmehr 7 Jahren versammeln sich nationale und zunehmend auch internationale Nachwuchsmannschaften in der Kurstadt und liefern sich rassige Duelle um den Pokal der U12 Nachwuchsmannschaften. Das Turnier findet ganztags am Samstag 19. Juni auf der Sportanlage in Willing statt.

Über 700 fußballbegeisterte Jungs und Mädchen, mehr als 150 ehrenamtliche Helfer, über 90 Gastfamilien, ein unermüdliches Organisationsteam, immer mehr Zuschauer - das ist der "MANGFALL CUP" in Bad Aibling. Ein fester Termin im Sportjahr der Region und ein feststehender Begriff für die Freunde und Beobachter des Jugendfußballs. Längst ist nicht mehr nur der stolze Papa, oder auch die Familie dabei - die Späher und Talentsucher der großen Vereine geben sich seit Jahren ein Stelldichein.

Das Teilnehmerfeld des U12 Turniers liest sich wie eine Fortsetzung der Bundesligatabelle: Die "Kleinen" der großen "Bayern" kommen seit 5 Jahren zu uns, treffen auf die Stadtrivalen von 1860 München (Herzlichen Glückwunsch zum 150-jährigen Vereinsjubiläum!), auf den HSV, Bayer Leverkusen, den 1. FC Nürnberg, Karlsruher SC und weitere Vereinde der 1. und 2. Bundesliga.

Beliebt und bekannt sich die jungen Spieler von Borussia Mönchengladbach, die nicht nur wieder zu Gast sind, sondern die unsere Jungs auch schon oft ins Rheinland zu den großen Bundesligaspielen als Vorspielmannschaft begrüßen konnten, Eine echte Kameradaschaft und Freundschaft hat sich aus diesem Tuirnier heraus entwickelt.

Austria Wien, der FC Basel und die Südtiroler Landesauswahl sind die diesjährigen internationalen Top-Namen. Aber auch der hiesige Nachwuchs aus Ebersberg, Bruckmühl, Rosenheim und der JFG Mangfalltal-Maxlrain 06 will ein gewichtiges Wörtchen mitreden und den bekannten Mannschaften Paroli bieten.

Ein tolles Erlebnis wird auch am Sonntag geboten, wenn sich 36 Mannschaften der U8 - U9 - U11 am Sonntag sportlichen messen. Auch den Jüngsten Spielern gilt die ungeteilte sportliche Aufmerksamkeit. Für viele ist es das 1. Mal, ein Turnier zu spielen und für die ganz jungen Kicker das Fußball-Erlebnis! Fast so groß (oder größer!) wie die Weltmeisterschaft in Südafrika.

......................................................................................................................................................................................................................

Weitere Informationen über die teilnehmenden Mannschaften, copyrightfreie Bilder vom letzten Turnier sind im Order "Historie" zu finden. Der Turnierorganisator Walter Martin steht ebenfalls für Rückfragen, Interviews und weitergehende Informationen zur Verfügung. Telefon 08061.341564 mobil 0173.3525535 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

V I D E O "Wir haben keine Angst vor den Profis"  (2009)
alt

 

VIDEO-CLIP "Trainerdusche 2009"

 Mangfall Cup 2009

94 V I D E O - C L I P S aus Spielbegegnungen sortiert "gibt es hier"

Kameramann Fritz Tometschek
 

V I D E O - C L I P   -1-  (2007)
alt

V I D E O - C L I P   -2-  (2007)
Mangfall Cup 2007 - Teil 2


 
Spannung bis zur letzten Sekunde . . .
Nachwuchsfußball auf höchstem Niveau stand beim 6. Internationalen Mangfall-Cup im Bad Aiblinger Stadtteil Willing auf dem Programm. Spannend war das Turnier bis zum Schluss: Erst nach dem sechsten Durchgang im Elfmeterschießen stand der Sieger fest.  

 
25.06.2009  Spannende Begegnung
                       Oberbayerisches Volksblatt, Sportredaktion
 
23.06.2009  40 Gasteltern für 80 Fußballer
                       Oberbayerisches Volksblatt, Sportredaktion
 
23.06.2009 Spannung bis zur letzten Sekunde
                      Presse: Chiemgau24.de
 
22.06.2009  Auswahl gewann den Mangfall Cup
                       Oberbayerisches Volksblatt, Sportredaktion
 
20.06.2009  Nachwuchs-Fußball auf hohem Niveau
                       Oberbayerisches Volksblatt, Sportredaktion
 
19.06.2009  Fans können Nachwuchs-Kicker anfeuern
                       Oberbayerisches Volksblatt, Sportredaktion
 
16.06.2009  Profi-Nachwuchs gegen heimische Fußballjugend
 
 
Pressemeldung (Vorbericht)  Turn- und Sportverein 1861 e.V. Bad Aibling
  
Der „kleine“ FC Bayern will es wieder richten …
 
6. Internationaler Mangfall – Cup der großen Fußball – Nachwuchsmannschaften in Bad Aibling.
 
Über die nationalen Fußballgrenzen beachtet präsentiert sich der 6. Mangfall – Cup des TuS Bad Aibling am Wochenende, den 20. und 21.06.09 auf der Sportanlage in Willing. Vom Samstagmorgen 08.45 Uhr bis in den frühen Abend hinein messen sich die U 12 – Junioren der führenden Bundesligisten, 2. Liga – Mannschaften und erstmals der FC Basel als Schweizer Vertreter zusammen gegen die einheimischen Nachwuchskicker. Und am Sonntag, den 21.06.09 startet dann ein noch größeres Jugendturnier mit insgesamt 36 Mannschaften der U8, U9 und U 11 Junioren.
 
Die Wirtschaftskrise hinterlässt auch bei diesem Turnier ihre Spuren, trotz Sponsorenmangel blickt der Gastgeber wieder auf ein illustres Teilnehmerfeld. „Das ist eine Menge Arbeit, aber der Erfolg durch die Nachfragen der großen Clubs geben uns Recht!“, so der Organisator Martin Walter, dem viele ehrenamtliche Helfer zur Hand gehen. So ist neben dem sportlichen Erlebnis auch für die Gastronomie gesorgt.
 
Große Clubs haben in diesem Jahr ihr Kommen zugesagt. Der FC Bayern kommt schon traditionell, der Nachwuchs der für seine Jugendarbeit hoch gelobten TSG Hoffenheim 1899 gibt seine fußballerische Visitenkarte ab. Mit dabei sind auch der 1. FC Nürnberg und die Münchner Konkurrenten  von 1860 München. Borussia Mönchengladbach und Bayer Leverkusen stehen als Vertreter vom Revier Cup. FC Basel kommt mit seinem erfolgreichen Nachwuchs aus der Schweiz. Die Austria vertritt Österreich und FC Bozen steht für Italien. Ob die Enkel der „alten Dame Hertha BSC“ aus der Hauptstadt ihren Titel verteidigen können, wird sich zeigen! Dagegen werden sich die Regionalauswahl Südbayern, der TSV Ebersberg, der TSV Hohenthann – Beyharting und die gastgebende Mannschaft des TuS Bad Aibling stemmen.
 
Nicht nur die vielen Zuschauer, auch die Nachwuchstrainer, die Talentsucher und die überregionalen Späher werden sich in Bad Aibling einfinden. Dabei ist sich der Veranstalter auch diesmal wieder sicher, dass einige Bundesliga – Cracks den Weg zu diesem Turnier finden werden, nicht zuletzt, um die Fortschritte vom eigenen Nachwuchs zu begutachten.
 
Viele der kickenden Kinder mit ihren Eltern kommen als Gäste zu Freunden, was auch die wiederholte Unterbringung einiger Teams bei Gasteltern unterstreicht. Gerade daraus entstehen weitere Sportfreundschaften und Einladungen der Jugendkicker in andere Stadien der Bundesliga. Denn schon bei den Junioren hört man als ersten Berufswunsch klar und immer öfter: Fußballprofi und Nationalspieler, und dabei Spaß haben und viel Geld verdienen!
 
Und am Sonntag, den 21.06. ab 08.30 Uhr geht das Fußballfest weiter. 36 Mannschaften haben heuer gemeldet, um die Besten der U11, der U9 und dem ganz jungen Nachwuchs der U8 – Junioren zu ermitteln. Mit dabei auch hier wieder die Hoffnungsträger von den Bayern, den 60-ern und den wackeren Burghausern.
 
Das genaue Programm mit allen Einzelheiten findet man unter www.diefussballer.de
 
Verantwortlich für den Inhalt: 
                
Peter Krumscheid Pressewart
TuS Bad Aibling   Telefon: 08061 – 36668 Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Bad Aibling, den 01.06.2009