Logo03

Mittwoch, Juli 26, 2017
Streifen_Damen02.png

Ligaspiele 10-11

 

 

SK_20101114_0018.jpg 

Saison 2010/2011

 

04.09. 18:00 TuS  - TSV Gilching/A.  1 : 1
12.09. 10:00 1. FFC Wacker Müchen 3  - TuS  1 : 2
18.09. 18:00 TuS  - SpVgg Herbertshs.  2 : 3
26.09. 11:30 FC Puchheim  - TuS  7 : 1
02.10. 18:00 TuS  - FC Ingolstadt 04  0 : 5
09.10. 17:00 SV Schechen  - TuS  0 : 3
16.10. 18:00 TuS  - TuS Holzkirchen  3 : 0
24.10. 16:30 SC Vierkirchen  - TuS  3 : 2
31.10. 18:00 TuS  - FC Kochelsee-S.  1 : 3
25.04. 17:00 TuS  - TSV Gilching/A.  0 : 4
02.04. 18:00 TuS  - 1. FFC Wacker München 3  1 : 2
10.04. 16:30 SpVgg Herbetshs.  - TuS  1 : 1
16.04. 18:00 TuS  - FC Puchheim  1 : 5
01.05. 12:00 FC Ingolstadt 04  - TuS  3 : 1
07.05. 18:00 TuS  - SV Schechen  0 : 4
15.05. 13:15 TuS Holzkirchen  - TuS  2 : 0
21.05. 18:00 TuS  - SC Vierkirchen  2 : 2
29.05. 17:00 FC Kochelsee-S.  - TuS  X : 0

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Spielberichte Hinrunde 2010/2011

 

04.09.2010 TuS Bad Aibling - TSV Gilching 1 : 1 (0:0)

 

Einen gelungenen Einstand in der Bezirksoberliga feierten die Damen des TuS Bad Aibling im ersten Heimspiel nach dem Auftieg. Gegen den Mitaufsteiger TSV Gilching gab es nach 90 Minuten ein gerechtes 1:1 Unentschieden.

Bis zur Pause hätten die Aiblingerinnen gut und gerne mit 2:0 in Führung gehen können. Hier wurden beste Tormöglichkeiten leichtfertig vergeben, sodass man mit 0:0 in die Pause ging.

Nach der Halbzeit drehten die Gilchinger Gäste auf und gingen 3 Minuten vor Spielende glücklich in Führung.

Eine feine Energieleistung von Neuzugang Anna-Maria Winzer, die sich hervorragend in halblinker Position durchsetzte und den Ball aus spitztem Winkel an Freund und Feind im langen Eck der Gäste einschieben konnte, brachte kurz darauf den 1:1 Ausgleich.

Im nächsten Spiel der noch jungen Saison müssen die Aiblingerinnen bei Wacker München III antreten und hoffen auf ein ähnlich gutes Spiel.

 

Torschütze: Anna-Maria Winzer 

 

12.09.2010 1. FFC Wacker München III - TuS Bad Aibling 1 : 2 (0:0)

 

Torschützen: Johanna Hoffmann, Sabine Demmel

 

18.09.2010 TuS Bad Aibling - SpVgg Hebertshausen 2 : 3 (0:1)

 

Aiblings Damen wollten ihr Heimspiel gegen Hebertshausen unbedingt gewinnen. So wurde das Spiel auch forsch begonnen. Angriff um Angriff rollte auf das Tor der Gäste. Nach 30 Spielminuten hätte es gut und gerne 3:0 stehen können. Evi Ellmayer, Moni Eisenreich und Tamara Knon vergaben beste Chancen bzw. hatten Pech im Abschluss. So kam es wie es meistens kommt, wenn beste Chancen ausgelassen werden. Der erste ernsthafte Angriff der Gäste brachte die überraschende 1:0 Führung. Dies war auch gleichzeitig der Halbzeitstand.
Doch Aibling machte in der 2. Halbzeit weiter Druck und eine direkt verwandelte Ecke führte zum 1:1 Zwischenstand. Nach einem Gewühl im Aiblinger Strafraum gingen die Gäste jedoch erneut in Führung. Nach einem Steilpass auf Johanna Hofmann, die nur durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden konnte, verwandelte Moni Eisenreich den Elfmeter zum 2:2 Ausgleich sicher. Danach drückte Aibling vehement auf die Führung, doch Hebertshausen hielt dagegen und erzielte mit einem 18-Meter-Schuss die 3:2 Führung. Trotz weiterer Angriffe auf das Tor der Gäste konnte die erste Heimniederlage nicht mehr verhindert werden.
 
Fazit: Ein großer Kampf der Heimmannschaft wurde nicht belohnt.
 
 
Torschützen: Anna-Maria Winzer, Moni Eisenreich

 

26.09.2010 FC Puchheim - Tus Bad Ailbing 7 : 1 (2:0)

 

Nicht den Hauch einer Chance hatten die Aiblinger Damen beim Auswärtsspiel in Puchheim. Bereits nach 20 Minuten führte die Heimmannschaft verdient mit 2:0 Toren. Nach einer Ecke traf eine Puchheimerin mit einem Volleyschuss bei dem Torfrau Maria Kleinhuber keine Chance hatte und ein weiterer Schuss aus 18 Metern fand ebenfalls den Weg ins Aiblinger Gehäuse. Puchheim das spielerisch und läuferisch den Aiblinger Damen klar überlegen war, ging mit dieser Führung auch in die Pause.
Nach der Halbzeit klingelte es im 10 Minuten Takt im Aiblinger Tor. Nach einer 5:0 Führung der Heimmannschaft, war es Tamara Knon, die nach einer einer Ecke den Ehrentreffer für Bad Aibling erzielen konnte. Postwendend erhöhte Puchheim mit zwei weiteren Treffern zum 7:1 Endstand. Am Samstag kommt nun der Tabellenführer aus Ingolstadt zum nächsten Heimspiel um 18.00 Uhr nach Willing. Hier ist eine gewaltige Leistungssteigerung von Nöten um bestehen zu können.

 

Torschütze: Tamara Knon

 

 

02.10.2010 TuS Bad Aibling - FC Ingolstadt 0 : 5 (0:1)

 

 

09.10.2010 SV Schechen - TuS Bad Aibling 0 : 3 (0:0)

 

Viele Emotionen kochten von Seiten der Schechener Damen schon vor dem Spiel hoch. Im Internet war z.B. folgender Eintrag einer Spielerin zu lesen: „ Die Aiblingerinnen müssen endlich einmal kapieren, dass Sie nicht Fußball spielen können ``. So ging es bei diesem Derby auch schon von Beginn an voll zur Sache. Es wurde um jeden Zentimeter Rasen bis auf das letzte gekämpft. Gut und gerne hätte es bis zur Pause 2:0 für Aibling stehen können. Doch wurden beste Chancen ausgelassen und es ging mit einem 0:0 in die Halbzeitpause. 10 Minuten Unkonzentriertheit entscheiden dann jedoch dieses Spiel. Nach einer schnellen 1:0 Führung für die Heimmannschaft kurz nach der Pause waren die Aiblingerinnen etwas überfordert und der Landesligaabsteiger aus Schechen nutzte dies gnadenlos aus und erzielte wenig späterauch den 2:0 Führungstreffer. Damit war das Spiel praktisch entschieden. In der 70. Minute folgte dann der Treffer zum 3:0 Endstand für die Heimmannschaft. Danach konnte sich Aibling bei Torfrau Maria Kleinhuber bedanken, dass es beim 3:0 Endstand blieb. Mit einigen guten Paraden verhinderteSie eine noch höhere Niederlage. Nun muss am Samstag den 16.10.2010 im Heimspiel gegen den TuS Holzkirchen unbedingt ein Sieg vor heimischen Publikum erzielt werden. Spielbeginn ist um 18.00 Uhr in Willing. 

 

 

16.10.2010 TuS Bad Aibling - TuS Holzkirchen 3 : 0 (2.0)
 
Schon vor dem Spiel war klar, dass die Mannschaft, welche  dieses Spiel als Sieger verlassen wird, etwas Luft im Abstiegskampf der Frauen- Bezirksoberliga bekommen sollte. So ging dieses Spiel von Anfang an sehr kampfbetont los.
Aibling erspielte sich Torchance um Torchance. Ein Pfostenschuss und weitere hochkarätige Möglichkeiten waren die logische Folge des Aiblinger Drucks auf das Tor der Gäste aus Holzkirchen.
Doch es dauerte bis zur 30. Minute ehe eine schöne Kombination die 1:0 Führung für die Heimmannschaft brachte. Martina Blabsreiter hatte sich auf dem linken Flügel durchgesetzt und Alina Konrad erzielte in Mittelstürmerposition die Führung. Fünf Minuten später war es schließlich die sehr agile Stürmerin Martina Blabsreiter, die ein Gewühl im Strafraum ausnutzte und der Holzkirchner Keeperin mit einem Schuß ins lange Eck keine Abwehrmöglichkeit gab. So ging es mit einer verdienten Halbzeitführung von 2:0 in die Pause.
Nach der Halbzeit spielte Aibling weiterhin sehr konsequent den Angriffsfussball auf das Holzkirchner Tor weiter, jedoch zunächst ohne zählbaren Erfolg. Ab der 65. bis zur 80. Minute kam nun Holzkirchen besser ins Spiel und nach einem Schuss aus 20 Metern halbrechter Position hatten die Gäste schon den Torschrei auf den Lippen. Jetzt zeigte Aiblings Torfrau Maria Kleinhuber ihr ganzes Können und entschärfte diesen mit einer super Parade. Nun wechselte Trainer Stephan Brunner die an diesem Tag sehr gut spielende Alina Konrad aus und hatte mit seiner Einwechslung ein gutes Händchen. Tamara Knon ,die für Alina Konrad eingewechselt wurde, hatte keine Mühe zwei Minuten vor Ende der Partie den Ball aus kurzer Entfernung zum Endstand von 3:0 über die Torlinie zu befördern.
Ein wichtiger und verdienter Sieg für die Heimmannschaft, die sich nun ein wenig Luft im Abstiegskampf
verschaffen konnte.
 
Torschützen: Alina Konrad, Martina Blabsreiter, Tamara Knon
 

 

 

24.10.2010 FC Vierkirchen - TuS Bad Aibling 3 : 2 (0:2) 

 

Vom Gastgeber offensichtlich unterschätzt führten die Aiblinger Damen nach 30 Minuten Spielzeit völlig überraschend mit 2:0 Toren beim Auswärtsspiel in Vierkirchen. Aibling hatte bis dahin das Spiel völlig in der Hand. Nach einer Ecke war es Moni Eisenreich, die am kurzen Eck goldrichtig stand und per Kopf die 1:0 Führung für Aibling erzielen konnte. Nach feiner Vorarbeit von Martina Blabsreiter war es wie schon beim letzten Spiel auch diesmal Alina Konrad die aus 16 Metern überlegt zur 2:0 Führung einschieben konnte.
Nun wachte auch Vierkirchen auf und konnte kurz vor der Halbzeit auf 2:1 verkürzen. Nach der Halbzeit kam Vierkirchen immer stärker auf und nach einem Solo einer Verteidigern konnte diese aus 18 Metern unhaltbar zum 2:2 Ausgleich einschießen. Danach drückte die Heimmannschaft vehement auf das von Maria Kleinhuber sehr gut gehütete Aiblinger Tor. In der 80. Minute war jedoch auch Sie machtlos, als nach einer Ecke der Vierkirchnerinnen eine Spielerin den Ball mit der Faust ins Aiblinger Tor bugsierte und dies der ansonsten sehr gut leitende Schiedsrichter im Gewühl nicht sehen konnte.
Jetzt versuchten die Aiblinger noch mal Alles und gaben nochmal Vollgas. Es reichte jedoch leider nicht mehr zum verdienten Ausgleich, da die Torfrau der Heimmannschaft zwei sehr gute Chancen zunichte machen konnte.

Das nächste Spiel der Aiblingerinnen findet am Sonntag den 31.10.2010 um 18.00 Uhr in Willing statt.

 

Torschützen: Moni Eisenreich, Alina Konrad

 

 

31.10.2010 TuS Bad Aibling - FC Kochelsee-Schleedorf 1 : 3 (0:1)

 

Eine erneute Heimniederlage mussten die Aiblinger Damen im letzten Heimspiel der Vorrunde der Bezirksoberliga gegen den FC Kochelsee-S. einstecken. Trotz des Appells von Trainer Stephan Brunner besonders bei Ecken aufzupassen, führte ausgerechnet die erste Standardsituation für den Gast zum 0:1 Rückstand. Danach folgte die stärkste Phase der Aiblingerinnen und die beste Chance zum 1:1 Ausgleich nach schöner Vorarbeit von Evi Ellmayer vergab Sabrina Ochsendorf freistehend vorm Gäste-Tor. So ging es mit einem 0:1 Rückstand in die Pause. Nach der Pause erhöhte der sehr rustikal spielende Gast nach einem Missverständnis im Strafraum der Heimmannschaft auf 2:0 . Nun folgten wütende Angriffe der Heimtruppe und nach einer Standardsituation verlängerte Katrin Stauber den Ball unhaltbar für die Gästekeeperin zum Anschlusstreffer ins Tor von Kochelsee-Schleedorf .

Doch wer nun glaubte die Gäste geben sich Ihrem Schicksal hin sahen sich getäuscht. Nach einem weiten Abschlag der Torhüterin war es  eine Stürmerin der Gäste welche den 3:1 Endstand für Kochelsee-Schleedorf erzielen konnte .

 

Torschütze: Katrin Stauber

 

Spielberichte Rückrunde 2010/2011 

 

**Das Spiel gegen den TSV Gilching musste nach der 1. Halbzeit wegen schwerer Verletzung einer Spielerin abgebrochen werden und wird nachgeholt!**

 

 

 

02.04.2011 TuS Bad Aibling - FC Wacker München III  1:2 (0:1)
 
Im ersten Spiel der Rückrunden ging es gegen den unmittelbaren Tabellennachbarn aus München.
 
In einem sog. Sechs- Punktespiel hatten die Gastgeberinnen aus Aibling die erste Chance durch einen schönen Schrägschuss von Johanna Hofmann. Danach plätscherte das Spiel ohne eine Torchance auf beiden Seiten dahin.
Moni Eisenreich hatte danach die 1:0 Führung auf dem Fuß, doch ein unentschlossener Abschluss aus 16 Metern
war für die Münchner Torfrau kein Problem. So waren es die Gäste, die fünf Minuten vor der Halbzeit per Kopfball die 1:0 Pausenführung erzielen konnten. In der 60. Minute erhöhten die Gäste nach einem Freistoß welchen die Aiblinger Torfrau Maria Kleinhuber nicht festhalten konnte, per Abstauber auf 2:0.
Wütende Angriffe der Heimmannschaft rollten nun auf das Münchner Tor. Ein Freistoß aus 25 Meter von Moni Eisenreich brachte den 1:2 Anschlusstreffer.
 
Mehr war jedoch für unsere Damen an diesem Abend nicht mehr drinnen. Dies war zum Rückrundenbeginn eine
sehr bittere Niederlage.
 
Torschütze: Moni Eisenreich
 
 
 
10.04.2011 FC Hebertshausen – TuS Bad Aibling  1:1 (0:0) 
 
Voll motiviert gingen unsere Damen ins Auswärtsspiel in Hebertshausen. Galt es doch die bittere Niederlage
vom letzten Wochenende gegen Wacker vergessen zu machen.
 
So entwickelte sich ein flottes Spiel, welches rassige Zweikampfduelle im Mittelfeld mit sich brachte. Torchancen in der ersten Hälfte waren von beiden Mannschaften dünn gesät, da beide Hintermannschaften sehr gut standen.
So ging es mit einem 0:0 in die Halbzeit Pause und man konnte auf eine spannende 2. Halbzeit gespannt sein.
Die erste Großchance in den zweiten 45 Minuten hatte Moni Eisenreich, als Sie schön freigespielt auf die Heberts-
hausner Torfrau zulief, die jedoch glänzend reagierend abwehren konnte. Danach wollte jede Mannschaft das
Spiel entscheiden. Vier Minuten vor Schluss erzielte die Heimmannschaft per Kopfball die 1:0 Führung nach einem
Freistoß per Kopfball. Danach machte sich der gute Teamgeist der Aiblingerinnen bemerkbar. Schließlich erzielte
Moni Eisenreich mit einem schönen Heber von halb rechts den verdienten 1:1 Ausgleich. Als beide Teams schon mit dem gerechten Unentschieden rechneten, deutete der sehr schwache Schiedsrichter zur Überraschung aller Akteure nach einem Pressball auf den Elfmeterpunkt gegen unsere Damen.
Doch anscheinend gibt es noch eine Fußball-Gerechtigkeit, denn die Spielerin der Hebertshausner Damen schoss
den geschenkten Elfer am Tor vorbei. Danach erfolgte der beste Pfiff des Schiris an diesem Tag – nämlich der
Abpfiff.
 
Torschütze: Moni Eisenreich
 

  800x600 Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE MicrosoftInternetExplorer4 /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm; mso-para-margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:widow-orphan; font-size:10.0pt; font-family:"Times New Roman","serif";}